persönlich.
persönlich.
unabhängig.
unabhängig.
sicher.
sicher.
 
 

Glossar

Hier erklären wir einige Fachausdrücke aus der Finanzwelt.                                         

FachausdruckErklärung
AGBallgemeine Geschäftsbedingungen
Aktivgeschäft der BankKredite und Darlehen
BankenclearingKennziffer zur eindeutigen Identifizierung eines Kreditinstituts
BESRBankeinzahlungsschein mit Referenznummer
BilanzPeriodische Gegenüberstellung sämtlicher Aktiven und Passiven an einem bestimmten Stichtag.
BlankokreditKredit ohne besondere Sicherheit
ComplianceGesamtheit der freiwilligen, bankaufsichtlichen und gesetzlich vorgeschriebenen Massnahmen zur Sicherstellung, dass die Geschäftstätigkeit von Finanzinstituten sowie die Eigengeschäfte der Mitarbeiter den geltenden Gesetzen, Regelungen und Usanzen entsprechen. Die Compliance dient der Erhaltung des guten Rufs der Finanzinstitute.
DiversifikationStrategie der Aufteilung einer Investition auf verschiedene Anlagewerte, um das Portfoliorisiko zu verringern.
DividendeDer bei einer Aktiengesellschaft je Aktie bzw. bei einer Genossenschaft je Anteilschein ausbezahlte Anteil am Reingewinn.
EdelmetallSammelbezeichnung für die Elemente Gold, Silber sowie die Platingruppenmetalle Platin, Palladium, Iridium, Rhodium, Osmium und Ruthenium.
EinlegerschutzSicherstellung von Kundenforderungen im Konkurs einer Bank. In der Schweiz realisiert durch Einräumung eines Konkursprivilegs bis max. 100'000 CHF für bestimmte Forderungen.
GeldwäschereiEinschleusen von illegal erlangten Vermögenswerten in das legale Finanzsystem.
IBANIntenationale Bank Kontonummer
KassenobligationAuch: Kassaschein. In der Schweiz von Banken laufend ausgegebene Obligation mit einer Laufzeit von zwei bis zahn Jahren.
Kraftloserklärung von WertpapierenGesetzlich geregeltes Verfahren zur Ungültigkeitserklärung verloren gegangener Wertpapiere.
KreditkarteInternational einsetzbares Zahlungsmittel, das bei Vorweisung und mit Unterschrift auf der Rechnung den bargeldlosen Kauf von Waren und Dienstleistungen ermöglicht.
LastschriftverfahrenZahlungsinstrument, bei dem der Zahlungsempfänger eine Forderung aufgrund eines vom Zahlungspflichtigen vorliegenden Auftrags einziehen darf.
LIBORLondon Interbank Offered Rate: ein in London an allen Bankarbeitstagen unter bestimmten Bedingungen ermittelter Referenzzinssatz, der unter anderem als Grundlage für die Berechnung des Kreditzinses herangezogen wird.
PassivzinsenZinsen, welche die Bank für das von ihr hereingenommene Geld zahlen muss. Im Kontokorrentgeschäft meist Habenzinsen genannt.
PhishingVersuche, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen.
POS-TerminalEndgerät, das beim Kauf von Waren und Dienstleistungen in Geschäften das bargeldlose Zahlen durch Direktbelastung auf dem Kundenkonto ermöglicht (z.B. durch eine PINCode). Die Abk. POS steht für Point-of-Sale (Verkaufspunkt).
SkimmingBeim Skimming werden illegal Kartendaten erlangt, indem Daten von Magnetstreifen ausgelesen und auf gefälschte Karten kopiert werden.
SMIbedeutendster Aktienindex der Schweiz mit den 20 liquidesten und grössten Titeln.
SWIFT-BICinternational standardisierter Code zur Identifikation von Geschäftsstellen im Zahlungsverkehr.
VerrechnungssteuerVom Bund erhobene Quellensteuer von zurzeit 35% auf CHF 200.00 übersteigenden inländischen Kapitalerträgen.

Haben Sie Fragen zu weiteren Fachausdrücken? Wir helfen Ihnen gerne.

© ERSPARNISKASSE AFFOLTERN IM EMMENTAL
Datenschutz: Beachten Sie bitte die entsprechenden Ausführungen. Alle Rechte vorbehalten.