persönlich.
persönlich.
unabhängig.
unabhängig.
sicher.
sicher.
 
 

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Der Finanzplatz Schweiz bereitet die Harmonisierung der verschiedenen Zahlungssysteme von Banken und Postfinance vor. Damit werden die Prozesse einfacher und wirtschaftlicher.

Mit dem Ziel, die Anzahl der heutigen Verfahren zu reduzieren und einheitliche Standards und Formate zu verwenden, gibt es folgende Änderungen:

  • Bis 2018: Einführung des internationalen Standards ISO 20022 für die Übermittlung von Meldungen und den Austausch von Daten im Finanzwesen.
  • Bis voraussichtlich Mitte 2018: Für Firmenkunden wird das bisherige DTA-File durch ein XML-basiertes DTA-File abgelöst. Die Einlieferung des neuen Formats ins e-Banking sowie das Abrufen von elektronischen Kontoauszügen im neuen Format ist seit Mitte Juni 2017 möglich. Die ESR-Eingänge können seit Anfang März ebenfalls im neuen Format abgeholt werden.
    Die Umstellung Ihres Buchhaltungsprogramms muss bis Mitte 2018 abgeschlossen sein.
    Hier finden Sie eine Übersicht über die alten und neuen Formate im e-Banking.
  • Ab Mitte 2018: E-Rechnungen, das LSV+ der Banken und das BDD der Postfinance werden zusammengeführt und künftig im gleichen System abgewickelt. Die bestehenden Belastungsermächtigungen bleiben weiterhin gültig.
  • Ab Mitte 2019: Die bisherigen roten und orangen Einzahlungsscheine werden durch den QR-Code abgelöst. Die bisherigen Einzahlungsscheine können bis längstens im Jahr 2020 eingesetzt werden.
  • Ab 2020: Die IBAN (International Bank Account Number) wird auch im Schweizer Zahlungsverkehr obligatorisch. Wir empfehlen, bereits heute immer die IBAN zu verwenden und in den Stammdaten Ihrer Buchhaltungssoftware zu erfassen.

Die bisherigen Zahlungsformate können bis Mitte 2018 weiterhin verwendet werden. In unserem Factsheet und in unserer Checkliste finden Sie detailliertere Informationen zur Harmonisierung des Zahlungsverkehrs.

Weitere Informationen

Als Privatperson müssen Sie vorerst noch nichts unternehmen. Konsumentinnen und Konsumenten werden auch später nicht viel von der Harmonisierung merken. Ausser, dass Sie nur noch die 21-stelligen IBAN-Kontonummern (z.B. CH12 3456 7890 1234 5678 9) und ab Mitte 2019 den neuen QR-Code verwenden müssen (Übergangsfrist sicher ein Jahr). Im Grossen und Ganzen ist der neue Schweizer Zahlungsverkehr darauf ausgerichtet, den Schweizerinnen und Schweizern das Zahlen per E-Rechnung, Lastschrift oder Überweisung noch leichter zu machen. 

Firmenkunden die ihre Zahlungen mittels DTA-File einliefern, müssen zwischen November 2017 und Mitte 2018 ein Update Ihres Software-Anbieters installieren. Bei bekannten Anbietern passiert dies meist automatisch. Bei kleineren setzen Sie sich bitte mit Ihrer Hotline in Verbindung.

Beachten Sie bei der Anschaffung von Einzahlungsscheinen für den BESR-Andruck, dass Sie diese nur bis ins Jahr 2020 verwenden können. Sollten Sie sich einen Belegleser zulegen wollen, müssen Sie sich im Klaren sein, dass dieser wohl für die QR-Codes nicht verwendet werden kann.

Bei Fragen steht Ihnen Melanie Mathys gerne zur Verfügung.

Ihre ERSPANISKASSE AFFOLTERN IM EMMENTAL

© ERSPARNISKASSE AFFOLTERN IM EMMENTAL
Datenschutz: Beachten Sie bitte die entsprechenden Ausführungen. Alle Rechte vorbehalten.